Allgemein

Bücherherbst Afrika 2011

31. Oktober 2011 | Von

Für viele Autoren ist Afrika der gelungene Handlungsort für ihre Romane. Das liegt nicht zuletzt daran, dass dieser Kontinent mit seiner außergewöhnlichen Landschaft den Leser aus den Industrienationen in seinen Bann zieht. Aber auch die politischen Verhältnisse bieten gerade für einen spannenden Krimi genügend Stoff. In den Romanen werden Apartheid, Korruption oder auch die Arbeit

[weiterlesen …]



Produkttester für Modeschmuck gesucht – afrostore.biz

31. Mai 2011 | Von

Der Onlineshop afrostore.biz führt seit wenigen Monaten ausgefallenen Modeschmuck aus Naturmaterialien, wie Muschel, Koralle, Schnecke, Bambus, Holz und Zimt in seinem Sortiment. Zur Einführung des neuen Sortiments sucht afrostore.biz Blogger, die den Modeschmuck testen und in ihrem Blog darüber berichten. Der Modeschmuck wird den Produkttestern kostenlos zugeschickt und darf nach dem Test behalten werden. Um

[weiterlesen …]



Modeschmuck

25. Mai 2011 | Von

Modeschmuck ist eine wunderbare und kreative Alternative zu teurem Schmuck vom Juwelier. Im Gegensatz zu diesen Angeboten, die anspruchsvoll und teuer unter Glasvitrinen liegen, ist Modeschmuck günstig und der Markt an Variationen riesig, denn Modeschmuck liegt ganz im Trend. Wer sich mit der Natur im Einklang befindet, gerne den Schmuck auf die Kleidung abstimmt, die

[weiterlesen …]



Armreifen

20. Mai 2011 | Von

Wie geschmackvoll und außergewöhnlich es ist, Armreifen zu tragen, zeigen die neuesten Moderichtungen, wenn auch hier noch viel Raum für neue Entdeckungen bleibt. Somit kann der trendbewusste Mensch hier voranschreiten und die Mode mitkreieren. Jeder möchte sich von der Masse der Gesellschaft abheben, möchte darin eine eigene und individuelle Rolle spielen. Ein Armreifen trägt dazu

[weiterlesen …]



Ketten

15. Mai 2011 | Von

In einer geschmackvollen Kette um den Hals, drückt sich die Seele aus. Viele Menschen nutzen Ketten und Anhänger, um etwas über ihre Persönlichkeit auszudrücken. Liebende sagen sich mittels einer Kette, dass sie füreinander bestimmt sind und darum den gleichen Anhänger tragen. Freundschaften drücken sich in Ketten aus, die man einander schenkt und im Gedenken aneinander

[weiterlesen …]



Ohrringe

10. Mai 2011 | Von

In Afrika spielt bei vielen Stämmen der Ohrschmuck eine große Rolle und prägt die Schönheit der Stammesmitglieder. In den sechziger Jahren schnitten sich viele emanzipierte und moderne Frauen die Haare ab und glichen freche Kurzhaarfrisuren, wie z. B. einen Bubikopf, wie ihn Twiggy trug, mit sehr langen und kunstvollen Ohrringen aus, die in diesem Sinne

[weiterlesen …]



Die Indianer

23. April 2011 | Von

Die Geschichte der Indianer ist bis heute stark verharmlost und teilweise auch verfälscht. Denkt man an Indianer, so steigen Bilder von Sitting Bull, Karl May und Winnetou oder ein skalpierter Kopf in den Vorstellungen auf. Man denkt an lange Haare oder rasierte Schädel, an Federschmuck, die Friedenspfeife, an etliche Rituale und weiß, dass der Indianer

[weiterlesen …]



Die Mayas

20. März 2011 | Von

Die frühe Hochkultur der Mayas ist uns gerade heute wieder eine wertvolle und aktuelle Begegnung, denn die Prophezeiungen und der Kalender der Mayas sagen voraus, dass sich 2012 die Welt verändert, von einer Epoche in die nächste wechselt. Manche sprechen auch von einem Weltuntergang, wobei sich aus esoterischer Sichtweise die Welt von der dunklen Seite

[weiterlesen …]



Der Tomahawk

26. Februar 2011 | Von

Bekannt sind die filmreif gewordenen Aussprüche der Indianer, wenn sie das Kriegsbeil ausgraben oder begraben, was einen Krieg beginnen oder beilegen bedeutet, und wenn sie im Kreis die Friedenspfeife herumreichen und rauchen. Im Film werden sie häufig als blutrünstig und angriffslustig dargestellt, wie sie das Kriegsbeil schwingend auf dem Pferd voranstürmen und alles niedermetzeln, was

[weiterlesen …]



Die Friedenspfeife (die heilige Pfeife)

28. Januar 2010 | Von

Die Friedenspfeife, auch gennant Kalumet, wurde Überlieferungen zufolge von der „weißen Büffelkalbfrau“ zu den Indianern gebracht. Ursprünglich war sie bei den Indianern am oberen Mississippi am häufigsten in Gebrauch, zu feierliche Anlässen wie Friedensabschlüsse, Besiegelung von Freundschaften oder dem Abschluss von Verhandlungen. Das Rauchen der Friedenspfeife ist eine heilige Handlung und dient zur Verständigung mit

[weiterlesen …]



Zum Anfang