Geistige Heilung

10. März 2011 | Von | Kategorie: Spiritualität

Die meisten Krankheiten, mit denen der Mensch sich herumquält, haben ihren Ursprung in unserer Aura und Psyche. Körper und Geist sind gleich zweier Schalen einer Waage aufeinander angewiesen und müssen im Einklang miteinander sein, um Gesundheit und Zufriedenheit zu ermöglichen. Senkt sich die Schale der Waage in eine der beiden Richtungen, gerät das Gleichgewicht aus den Fugen und der Mensch befindet sich in einem unausgewogenen Zustand, der zu Depressionen, Schmerzen, körperlichen oder geistigen Krankheiten führen kann.

Bei der Heilung ist es darum wichtig, sich nicht lediglich auf den Körper und seine Funktionen zu beschränken, ihn mit Medikamenten zu versorgen, sondern auch den Hintergrund näher zu betrachten, wodurch sich eine Krankheit im Körper in den negativen Folgen und Auswirkungen manifestiert hat. Hierfür gibt es unterschiedliche Auslöser, die gerade durch einen stressigen Alltag, Ungewissheit vor der Zukunft und Sorgen vertieft werden. Ängste, Frustrationen, Kummer bewirken Schwankungen in Geist und Körper, verändern das Gleichgewicht und zeigen ihre Auswirkungen auch in körperlichen Erkrankungen. Sie können nur geheilt werden, wenn man sie in ihrem Ursprung erkennt und dort ansetzt, um sie zu behandeln.

Die geistige Heilung kann in verschiedenen Varianten stattfinden. Sie kann im Gebet, in einer Vertiefung mit Gott, in spirituellen oder auch magischen Mitteln erfolgen. Jede dieser Methoden nutzt Energien. Was die herkömmliche Medizin mit dem Verstand regelt, wird beim geistigen Heilen mittels uraltem Wissen und spirituell energetischer Kräfte behandelt. Der Mensch besteht schließlich nicht nur aus seinem Körper als die Hülle und Funktion, sondern auch in seiner Aura als das feinstoffliche Energiezentrum, und in seiner Psyche und seinem Geist, ebenfalls stark wirkende Energien, die sich z. B. in Emotionen ausdrücken. Man kann sie nicht getrennt voneinander behandeln, kann jedoch den Kern der Erkrankung in den verschiedenen Regionen ausmachen.

Hierfür bedarf es häufig eines Vertrauens des Kranken in den Heiler oder auch zu sich selbst, denn auch Selbstheilung ist möglich. Der Geist des Menschen ist eine Macht, derer sich die meisten gar nicht bewusst sind. Er lenkt sowohl die positiven als auch negativen Veränderungen in unserem Leben.
Wünscht sich ein kranker Mensch von Herzen die Heilung wird sie genauso erfolgen, wie wenn er sich als gesunder Mensch vor Krankheit fürchtet und diese erst dadurch auslöst. Beides sind Befehle an den Geist als eine Ursache, auf die unvermittelt die Wirkung folgt. Der Wunsch ist Befehl, der Zweifel an der Erfüllung des Wunsches macht diese unmöglich. Die Furcht vor Krankheit ist eine Verneinung der Gesundheit, denn was sich der Geist wünscht, das zieht er gleich einem Magneten an. Sagt sich ein Mensch: “Ich will nicht krank sein!”, so wird der immer wieder damit konfrontierte Geist auf diese Furcht reduziert und die Krankheit bricht aus.

Geistige Heilung kann also durch Aktivierung der Selbstheilungskräfte stattfinden, bedarf dabei aber eines starken Selbstbewusstseins oder einem intensiven Zugang zu sich selbst, vielleicht auch einer spirituellen Reife. Der Mensch muss bereit sein, Liebe zu empfinden, Vertrauen zu haben, zu glauben. Diese Kraft bringen gerade kranke Menschen nicht immer auf, so können sie sich auch einem Heiler überlassen. Dieser nutzt verschiedene Methoden, wie u. a. das Besprechen, Handauflegen oder andere Formen, die Energien im Inneren zu lenken. Der Heiler konzentriert sich auf die feinstofflichen Energien der Aura, wobei damit auch die Energien der Psyche beeinflusst werden.
Im Schamanismus findet z. B. eine Übertragung des starken Menschen, hier der Schamane, auf den schwachen oder kranken Menschen statt, der diese Kraft durch seinen Glauben annimmt und dadurch von seinem Leiden geheilt wird. Die chinesische Heilkunst konzentriert sich auf den Lebenshauch Qi, versucht die durch den Alltag entstehenden Blockaden wieder aufzuheben.
All das sind Methoden, die Energien des Körpers zu nutzen und diesem die Heilung zu verschaffen, denn der Mensch befindet sich immer in einem schwebenden Zustand zwischen Materie und Energie, während er lediglich die Materie als gegeben wahrnimmt. Das, was darüber hinaus vorhanden ist, kann stimuliert werden und damit die Waage im Inneren wieder ins Gleichgewicht zurückbringen.

Auf der Suche nach Fans bei Google+, Facebook und Twitter blogge ich mir die Finger wund und bin ständig auf der Jagd nach aktuellen, coolen und vor allem angesagten Themen und News. Ich konstruiere Blogbeiträge die Dich umhauen zu Themen die Dich interessieren. Mitreden ist in diesem Blog ausdrücklich erwünscht und so freue ich mich ganz besonders auf eure Kommentare und Trackbacks.

Facebook Twitter Google+ 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar auf "Geistige Heilung"

  1. Wesc Headphones sagt:

    Gut, dass hier immer gepostet wird.

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang