Handbemalte, afrikanische Kerzen

18. September 2011 | Von | Kategorie: Afrika

Kerzen aus Afrika handbemaltNobunto ist eine kleine Firma im südafrikanischen Napier. In ihr entstehen kunstvoll handbemalte Kerzen und Keramik. 2010 taten sich 15 Menschen aus der südwestlichen Kap-Region zusammen, um die neue Fabrik ins Leben zu rufen.

Nobunto kommt aus der Sprache der Sotho und heißt soviel wie „für die Menschen“. Der Name steht für Gemeinschaft, Zusammenhalt und Miteinander.

Nobunto setzt auf das Können seiner Mitarbeiter. Inspirieren lassen Sie sich von der charakteritischen Landschaft der Overberg-Region, von ihrer unverwechselbaren Lebensfreude und den kulturellen Traditionen ihres Landes. Jede einzelne Kerze wird mit viel Begabung und Kunstfertigkeit von Hand bemalt. Damit wird jede Kerze zum Einzelstück. Und weil jede Kerze so zu einem kleinen Kunstwerk wird, werden auch nur hochwertige Wachse, Naturdochte und ungiftige Farbpigmente eingesetzt.

Nobunto setzt auf fairen Handel. Sie zahlen allen Arbeitern faire Löhne. Sie liegen etwa ein Viertel über denen vergleichbarer Arbeitsplätze in der Region. Sie setzen auf hohe Sicherheitsstandards in der Firma und ein gutes Arbeitsklima mit geregelten Abrebeitszeiten, ausreichend Pausen und freien Tagen. Mit einem „Mitarbeiter-Hilfe-Fonds“ können Sie ihre Angestellten schnell unterstützen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Schlagworte: , , , ,

Ein Kommentar auf "Handbemalte, afrikanische Kerzen"

  1. […] legt man für solch hochwertige Kerzen meist ein paar Euro mehr auf den Tisch, da sie aber nur zu besonderen Anlässen verwendet werden […]

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang